Klaus Ulrich, Deutsche Welle